Riding Lessons

Riding Lessons with Atmane

RIDING LESSONS

Longeing – The ideal entry!

We offer lessons on the longe. Of course this type of teaching is available to all riders. Children between seven and eight years are automatically informed on the longe.  The aim of the longe lessons is to learn walk, trot and gallop.

The riding lessons for beginners start with balance exercises, steering exercises, learning the basic gaits. A good balance is the basic for each Riding and we will practice a lot. Later on, when the basics already exists, we will always make difficult balancing exercises.

Beginner – „Schnupper“ – Kurs   with accommodation

Program:

1. Day: Arrival – ride free

2. Day: morning 30 min Longe

3. Day: morning 30 min Longe

4. Day: morning 1 lesson (45 Min) at the beach

5. Day: morning 1 lesson (45 Min) at the beach

6. Day: morning 1 lesson (60 Min) ridingoutside

7. Day: 3-hours riding, short stop in a Bar/Restaurant ( excl.)

8. Day: Departure – ride free

345 € pro Person for 1 week

8 days/6 days riding/7 accommodation (2 persons)

GROUP LESSONS

Riding holidays with accommodation

Program:

1.Day: arrival – free riding

2 – 7 Day: 6 days horseriding after breakfast

several hours with stop in a restaurant (excl.)                                                       Riding time ca. 3 – 4 hours

8. Day: Departure – riding free

The rides run on the endless sandy beach along to the ruins of the Sultan’s Palace, the Jimi – Hendrix – Location Diabat near Essaouira. By dunes, also called little Sahara, up to Sidi Kaouki and more …

Price 495, – EURO per person for 1 week

(8 days / 6 riding days / 7 nights in a double room with breakfast)

über mich

Mein Name ist Atmane. Ich bin geboren und aufgewachsen in einem  kleinen Dorf nahe Essaouira – „Diabat“ genannt. Pferde sind meine große Leidenschaft seit ich denken kann.

Gemeinsam können wir den atemberaubenden Strand von Essaouira auf einem Pferderücken entdecken. Ich würde mich freuen, Dir all die schönen Plätze in unserer Umgebung zeigen zu dürfen. Wir können rund um den Strand von Essaouira reiten,  den spektakulären atemberaubenden Blick auf das Meer von den Dünen aus genießen. Eine Tour geht von einer Stunde aus bis zu einem ganzen Tag. Mehr zu meinen Programmen findest Du auf meiner Homepage!

Galopp entlang des Sandstrandes, eine Wanderung in den Dünen zum berühmten Palast und zum Dorf namens „Jimi-Hendrix-Village“ – Diabat. Auf  alten Spuren entlang von Flußufern wird Dir als ein  unvergesßliches Abenteuer in Erinnerung bleiben.
Den Abend im Sattel verbringen und die Sonne beobachten, wie sie in eine andere Welt geht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du mehr und mehr von dieser erstaunlichen Erfahrung machen möchtest. Dein Wunsch
wird es sein, es so oft wie möglich zu wiederholen.
Egal, ob Du bereits ein guter  Reiter bist oder totaler Anfänger! Alle sind herzlich willkommen. Entdecke mit mir das Dorf der Fischer und das wahre Berber Leben an der Atlantikküste …

 

157

Jimi war hier! – oder nicht?

Essaouira und Jimi Hendrix ist eine der liebenswertesten und langlebigsten Mythen aller Zeiten. In der Tat besuchte Jimi Hendrix Marokko, aber erst im Jahr 1969 und er besaß niemals Eigentum dort wie so oft geschrieben.

Beinahe jedes Lokal hat eine Geschichte zu diesem Rockmusiker zu erzählen, wie er ihr Leben verändert hat. Das Jimi Hendrix Café in Diabat hat gleich eine ganzeTourismus-Attraktion um sich herum gebaut. Angeblich war Hendrix daran interessiert, das ganze Berber-Dorf außerhalb der „Stadt der Winde“ zu kaufen. Das Problem ist nur, daß er wahrscheinlich nie wirklich dort war.

Es ist ein sehr buntes und attraktives kleines Café, ideal für einen kurzen Augenblick in den Glauben und den Kult einzutauchen.

Angeblich wohnte Hendrix in bestimmten Riads, verweilte in Restaurants, die noch nicht existierten zu dieser Zeit und spielte auf einer Gitarre, die er niemals mit anderen Musikern teilte.

Die Geschichte erzählt, er sei inspiriert gewesen, bei Flut im Fort „Bordj El Berod“ seinen Song „Castle made of sand“ geschrieben zu haben, obwohl dieses Lied bereits im Jahr 1967 erschienen ist, zwei Jahre vor seinem Besuch.

„Wie George Washington schlief auch Jimi Hendrix in jedem Haus marokkoweit“ so sagt Deering Howe  2005, ein Freund, der Hendrix seinerzeit begleitete auf seinem Marokko-Tripp.

Es ist schon erstaunlich, wie diese Mythen rund um den Musiker immer weiter wachsen.

Obwohl es verständlich ist, daß Hotelbesitzer, Bars und Geschäftleute diese Legende am Leben erhalten möchten, ist es doch eine solide Geschäftsstrategie.

Die Legende wird nachhaltig unterstützt durch viele Medien: Reiseführer und Biographen haben den Mythos verewigt.

Weiter gibt es eine Geschichte, daß Jimi Hendrix, Bob Marley und Cat Stevens eine marokkanische Gemeinde gründen wollten. Es gibt jedoch keine Beweise, daß Bob Marley wirklich hier gewesen ist. Allerdings hat seine Band „The Wailors“ 2004 am Gnaoua-Festival in Essaouira teilgenommen.

Wie bei vielen Mythen ist auch hier bestimmt ein Funke Wahrheit drin. Er besuchte Essaouira während seine Marokko-Reise, das ist Fact und laut Aufzeichnung liebte er Marokko!

1